logo

Unternehmensgeschichte

Am 26.11.1948 wurde die "Kmečka gospodarska Zadruga Škofiče, registrirana zadruga z omejenim jamstvom, (Bäuerliche Wirtschaftsgenossenschaft, registrierte Genossenschaft mit beschränkter Haftung) " von Angehörigen der slowenischen Volksgruppe gegündet. Sie übernahm die Tätigkeit der Südkärntner Wirtschaftsgenossenschaft, mit dem Handel von Waren aller Art, insbesondere bäuerlicher Artikel, in den Räumlichkeiten von Anton Umek vlg. Kramarč. Erster Obmann wurde Lovro Kramer vlg. Janšej, der gleichzeitig auch Obmannstellvertreter der Darlehenskasse war.

 

Anfang 1950 übersiedelte die Wirtschaftsgenossenschaft in die zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten der Dahrlehenskasse im Haus vlg. Krištof, Schiefling Nr.41. Zum Geschäftsführer wurde Andrej Anderwald vlg. Ožl, bestellt. Ab dem Jahre 1971 führte die Geschäfte Kori Pörtsch vlg. Janšej.

 

Im Jahre 1976 übersiedelte die Genossenschaft in die neu errichteten Verkaufs- und Lagerräume auf der von der Darlehenskasse angekauften Liegenschaft "Schütz" in Tratten 31. Nach dem plötzlichen Tod des damaligen Geschäftsführers Kori Pörtsch, führt seit 1979 Josef Pitschek vlg. Piček die Geschäfte der Genossenschaft .

Im Jahre 1980 wurde  Rudi Maierhofer vlg. Krajnc zum Obmann gewählt. Der Geschäftsbetrieb wurde kontinuierlich erweitert und ausgebaut. Neben dem ursprünglichen Verkauf von Waren für Haus, Hof und Garten sowie Baumaterial wurde auch mit dem Verkauf von Lebensmitteln begonnen. Der Feinkostbereich wurde bis zum Jahr 2000 unter der Dachmarke ADEG geführt, seit dem Jahr  2001 ist die Zadruga-Market selbstständiger SPAR-Kaufmann.

Im Jahre 1990 wurde Hermann Jäger zum Obmann gewählt und der Name auf "Zadruga-Market Skofiče, registrirana zadruga z omejenim jamstvom (Wirtschaftsgenossenschaft Schiefling, registrierte Genossenschaft mit beschränkter Haftung), geändert.

Die Filiale in Ludmannsdorf 33 wurde 1994 übernommen. Im Jahre 2002 wurde Drago Pörtsch vlg. Janšej zum neuen Obmann gewählt. Mit Herbst 2007 wurde die Obmannschaft von Mag. Joachim Lesjak übernommen. In der Zeit von Jänner 2009 bis Mai 2013 war Josef Pitschek als Geschäftsführer gleichzeitig Obmann.  Mit April 2013 wurde das SPAR-Geschäft in Ludmannsdorf als weitere Filiale übernommen; Herr Josef Ogris-Martič führte die Geschicke der Zadruga-Market als Geschäftsführer in der Zeit von Mai 2013 bis Mai 2016. Aufgrund von Umstrukturierungen wurde das SPAR-Lebensmittelgeschäft in Schiefling mit Herbst 2015 aufgegeben, die SPAR-Filiale in Ludmannsdorf mit Ende April 2016 einer neuen Pächterin übergegeben und die Baumarkt-Filiale in Ludmannsdorf 33 mit Ende Mai 2016 geschlossen. Seit Juni 2015 ist Herr Mitja Rovšek Obmann der Zadruga-Market Schiefling. Die Geschäftsführung obliegt seit Juni 2016 Herrn Stefan Burowsky.

Der Standort in Schiefling wurde in den Wintermonaten umgebaut, das Warensortiment auf beide Stockwerke ausgeweitet.

Eine große Auswahl an Produkten für Haus, Hof und Garten auf ca. 800m2 Verkaufsfläche wird angeboten: Tabak, Lotto-Toto, regionale Produkte, Haushaltsartikel, Sanitär, Elektro, Befestigungsmaterial, Malerbedarf, Arbeitsschutz, Garten- und Pflanzenschutz, Werkzeug, Tierzubehör, Futtermittel uvm.

Außerdem gibts ein Freilager mit Blumenerden, Stein und Designartikel für Haus- und Gartengestaltung, Baustoffen usw.

Heute noch ist die Zadruga-Market ein wichtiger Arbeitgeber in der Marktgemeinde Schiefling und ein wichtiger Ansprechpartner für Garten- und Eigenheimgestalter, sowie für Landwirte und viele andere mehr.

Seit dem Jahr 2003 ist die Zadruga-Market Mitglied der Bauring Genossenschaft.



 Unter dem Namen " B A U R I N G " haben sich renommierte österreichische Baustoff-Fachmärkte zu einer engen Zusammenarbeit im Einkauf und Marketing gefunden.

Diese Kooperation ermöglicht es im Einkauf entsprechende Preisvorteile zu erzielen, welche letztlich über die Mitgliedsbetriebe direkt an die Kunden weitergegeben werden.